TASt das Szenemagazin

TASt (online) – Das Kulturmagazin in Saarbrücken

TASt MagazinEs war einmal ein kleines Mädchen das bekam zum siebten Geburtstag von seinem Vater einen Vogel geschenkt. Keinen gewöhnlichen Vogel, mit Flügeln und Federn, sondern ein kleines Glasspielzeug mit einem roten Schnabel. Stellte man ein Glas mit Wasser vor dieses Spielzeug und tauchte den Schnabel kurz darin ein, so erwachte der Vogel zum Leben und wippte, wie von Geisterhand bewegt, vor und zurück. Das kleine Mädchen war fasziniert von diesem Geschenk und konnte stundenlang zusehen. Die Jahre vergingen, das Mädchen wuchs heran und irgendwann und irgendwo ging der Vogel verloren. Fünfzig Jahre später hatte das inzwischen große Mädchen wieder Geburtstag und wieder bekam es ein Geschenk vom wichtigsten Mann in seinem Leben. Dieser hatte den sentimentalen Erzählungen seiner Ehefrau genau zugehört und sich auf die Suche nach einem Ersatz für das verlorene Spielzeug gemacht. Er recherchierte und fand zunächst ganz viele verschiedene Namen:Trinkvogel, Schluckspecht, Drinking bird, Wippvogel und natürlich auch ganz viele hochwissentschaftliche Erklärungen für das physikalische Phänomen. Einer dieser Vögel heisst Trinkstorch und wird von einem Mann namens David Sekera in der Pfalz mundgeblasen. Dem aufmerksamen Ehemann gefielen die Unikate in vielen verschiedenen Farben und er bestellte einen Trinkstorch. Und wieder betrachtet ein (kleines) Mädchen fasziniert sein Spielzeug und wenn das Wasserglas nicht leer wird…
Autorin: Monika Gettmann (V.i.S.d.P.)

 

Merken