Geschrieben am

Trinkstorch Wiki

Trinkstorch erfunden von Miles V. Sullivan

Geschichte / WIKI

Der Trinkstorch wurde in den 1940er Jahren von dem amerikanischen Chemiker Miles Sullivan erfunden, der 1945 auch von ihm patentiert wurde, nachdem er die Blasen einer farbigen Röhre auf einer Jukebox untersuchte und darüber nachdachte, wie viel Energie durch diesen Prozess verloren gehe.

Der Betrieb des Trinkstorchs ähnelt dem Betrieb des griechischen Erfinder Hero of Alexandria’s erstes Jahrhundert nach Christi geburt rotierender Spielzeugdampfmaschine die „aeolipile„, eine hitzebetriebene Spinndampfkugel.

1881 erhielt  L. Landis (Israel) ein Patent für einen ähnlichen oszillierenden Motor.  Ein Jahr später (1882) erhielten die Iske-Brüder ein weiteres Patent für einen ähnlichen Motor.  Anders als der Trinkstorch wurde dabei der untere Behälter erhitzt und der obere Behälter gekühlt. Das gleiche Prinzip. Die Iske Brüdererhielten zu dieser Zeit verschiedene Patente auf einen verwandten Motor, der jetzt als Minto Rad bekannt ist.

Landis Erfindung

Ein chinesisches Spielzeug aus den 1910er Jahren ~ 1930s genannt „insatiable birdie“ ist in „Yakov Perelmans Physik for Entertainment“ beschrieben. Das Buch erklärte den „unersättlichen“ Mechanismus: Gerüchten nach aus Shanghai, China besagen  dass, als Albert Einstein und seine Frau Elsa 1922 in Shanghai ankamen, waren sie vom chinesischen „insatiable birdie“ -Spielzeug fasziniert waren. Der japanische Professor Takao Sakai, von Tohoku Universität, entwickelte diese Spielzeug. Arthur M. Hillery erhielt ein Patent im Jahre 1945. Arthur M. Hillerydurch das Votschlagen der Verwendung von Aceton als Arbeitsflüssigkeit. Diese chinesische Erfindung wurde wieder in den USA von Miles V. Sullivan im Jahr 1946 patentiert. Er war ein Ph.D. Erfinder-Wissenschaftler bei Bell Labs in Murray Hill, NJ.

Merken

Merken

Merken

1